user_mobilelogo
1960

Die Bilder-Etage

Am 1. April 1960 übernimmt der Kaufmann Horst Jaeschke die kleine Kunsthandlung mit dem Namen "Bilderetage" im 1.Stock in der Schuhstraße 42in Braunschweig.
1963

Das Angebot der Bilderetage

Das Angebot der Bilderetage, das zunächst hauptsächlich aus Bildern für den konservativen Einrichtungsstil besteht, wird durch abstrakte Werke - Originale wie Kunstdrucke von Miro, Feininger und Kandinsky erweitert. Inzwischen reist Horst
1972

Erste Ausstellungen

Erste Ausstellungen machen die Galerie über Braunschweigs Grenzen hinaus bekannt. Horst Jaeschke arbeitet erfolgreich und erfüllt sich einen Traum: die Anmietung einer weiteren Etage in der Schuhstraße und damit die Eröffnung der "Galerie Jaeschke".
1985

Unterstützung durch Sohn Olaf

Horst Jaeschke erhält Unterstützung durch Sohn Olaf. Mit großem Kunstinteresse und Kommunikationstalent steigt dieser nach solider Ausbildung im Kunsthandel in das Geschäft des Vaters ein.
1994

Olaf Jaeschke übernimmt

Horst Jaeschke zieht sich aus dem Kunstgeschäft zurück und übergibt die "Galerie Jaeschke" gänzlich in die Hände seines Sohnes.
2000

40. Geburtstag

Am 1. April feiert die "Galerie Jaeschke" ihren 40. Geburtstag. Bereits seit vier Jahrzehnten ist sie eine der ersten Adressen für Kunst in und um Braunschweig.
2004

Modernisierung und Vergrößerung

Nochmals werden die Räumlichkeiten der Galerie modernisiert und vergrößert. Auf 3 Etagen mit nun 500 m² Ausstellungsfläche können Leinwände, Plastiken, Rahmen und Co. in natürlichem Tageslicht bewundert werden. Die Skulpturenterrasse mit Großplastiken und die kleine, liebevoll eingerichtete Kunstbibliothek vervollständigen das Raumkonzept der "Galerie Jaeschke"von heute.

 


Suche

 


Kontaktdaten

Web: www.galerie-jaeschke.de

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse: Schuhstraße 42, 38100 Braunschweig

Fon: +49 531-243 12-0

Fax: +49 531-243 12-22

 

Mieten Sie Kunst!